Lass die Schönheit von dem, was du liebst, das sein, was du tust.

Natürliche Veranlagungen

und Prägungen

Bereits in der frühen Kindheit durfte ich während des Ballett- und Ausdruckstanz-Unterrichtes mit körperorientierten und meditativen Übungen in Berührung kommen. Ich hatte das große Glück inmitten der Natur aufzuwachsen. In ihr liebe ich es, der Stimme des Universums zu lauschen und den Strom der Lebenskraft zu erfahren. Diese durch alle(s) strömende Energie ist größer als jede Perspektive, aus der wir unsere persönliche Geschichte beschreiben könnten.

„in den scheinbar grössten Herausforderungen

liegt das hellste Licht verborgen.“

Geschenke der Transformation

Sonja ist keine Fremde in der transformativen und transzendenten Arbeit mit Geist, Körper und Seele.

In der Auseinandersetzung mit prägenden Sinnkrisen begann eine bewusste Reise und Rückkehr zu sich Selbst. Geleitet von den mystischen Wege des Buddhismus und der Yoga-Tradition läßt sie sich von verwandten Facetten und Disziplinen der kontemplativen und therapeutischen Arbeit inspirieren.

In ihrem Ansatz verbinden sich die zeitlosen Lehren mit modernen, kompatiblen Methoden der Achtsamkeitspraxis und Meditation miteinander. 

Was mein Herz berührt ist die Tiefe und Weisheit in den Lehren. Sie bieten konkrete Ausrichtungen für alle Bereiche des Lebens, um Wohlbefinden, Heilung, Wandlung und Selbst-Erkenntnis ermöglichen. 

 

Berufung

Sonja orientiert sich an den Schätzen der mystischen Weisheitslehren und der Traditionellen Naturheilkunde, um „Swastha“, das Zurückfinden und Verweilen im Selbst zu kultivieren.  

Das Substantiv swāsthya“ kann mit „Gesundheit & Wohlbefinden“ durch eine diese förderliche Lebensführung übersetzt werden. Beruhend auf einem Leben im Einklang mit der Natur, den universellen Gesetzmäßigkeiten und in Harmonie mit der individuell gegebenen Konstitution.

Ihre eigene Reise und Praxis haben sie dazu gebracht, einen Weg zu finden, auch andere Menschen in ihrer persönlichen und spirituellen Entwicklung zu begleiten und zu bestärken. 

„Your heart is the miracle inside You – Once awakened, it can unveil both, your deepest humanity and your deepest divinity. Even more, it can show you that the two are one and the same“

Shai Tubali

Bedeutsame Lehrer & Wegbegleiter

Das Leben hat mich zu wundervollen LehrerInnen und WegbegleiterInnen geführt. Um zu erkennen, dass das Vertrauen in die innewohnende Weisheit und das Leben selbst wahre Lehrmeister sind. 

In Dankbarkeit für wesentliche Prägungen durch Christopher Titmuss, Thich Nath Hanh und Shai Tubali. Sowie durch tief berührende Interaktionen mit der (Seelen-)Familie, Freunden und Weggefährten.

Engagement und Vision

Zur Zeit befinde ich mich zusammen mit meinem Partner und Gleichgesinnten in der fortschreitenden Entwicklung von „Swastya“ einem kleinen „Zentrum für Gesundheit & Bewusstsein „.

Eine wundervoll passendes Haus mit einem traumhaften Garten ist dafür in Hünxe am Niederrhein endlich gefunden und wartet auf die Bewilligung vom Bauamt, um darin „wohnen & beruflich wirken“ zu dürfen. 

 

„Who will you listen to when they declare – they swirl all around you.

they all know best and then try changing you.

So then be aware upon those judges, whim to fix your fate.“

Christopher Titmuss

Beruflicher Werdegang

 

1998: Lehramtsstudium „Psychologie und Englisch“ an der Universität Duisburg – Essen

› 2001: Studium der Diplom Gesundheitspädagogik an der Universität Duisburg – Essen

seit 2004: regelmäßige Retreats und Sabbaticals

seit 2008: Mitarbeit und Ausbildung zur Mind-Body-Medizin Therapeutin in der

Klinik für Integrative Medizin & Naturheilkunde“ an den Ev. Kliniken-Essen-Mitte.

2013: Ausbildung zur MBSR-Lehrerin (Stressbewältigung durch Achtsamkeit) am Institut für Achtsamkeit in Bedburg

Einsichtsmeditation (Vipassana): seit 2014 Prägung und Fortbildung unter Christopher Titmuss. Mitwirkung und Co-Lehrerin bei Retreats.

Achtsamkeits- & Vipassana/ Einsichtsmeditations-Lehrerin in der buddhistischen Weisheitstradition. Mit Autorisierung den Dharma zu Unterrichten von Christopher Titmuss.

Seit 2015: Cranio-Sacrale Therapie nach Upledger und Energiearbeit nach dem Ansatz von Heribert Georg.

2016: Psychoonkologie-Weiterbildung am Psychoonkologie – Institut Bonn.

2017: Ausbildung zur Yoga-Lehrerin in der Shivananda-Tradition am „Institut für Yoga & Gesundheit“ in Köln.

Fortlaufende Yoga-Praxis & Weiterbildungen mit den Schwerpunkten: Traditionelles Tantrisches Hatha-Yoga sowie Yin- und Kundalini-Yoga.

Seit 2019: Coaching-Ausbildungen zur Trauma- & Transformationsarbeit mit derExpansionsmethode“ nach Shai Tubali und Tamar Brosh

2021: Zertifizierung zum „Coach für Emotionale Heilung und Transformation“ (nach Shai Tubali)

 2023: Grundausbildung zur Ayurveda-Therapeutin der „Ganzheitlich traditionellen Ayurveda-Medizin“ (DÄGAM) beim Gesundheitszentrum „Sonne und Mond“ in Berlin.