Was ist Yoga?

Yoga ist ein Jahrtausende alter Übungsweg, der auf den Philosophien des alten Indien beruht und im Sinne der ursprünglichen Intention nach Selbst-Erkenntnis und Rückverbindung unseres Menschlich-Irdischen mit unserem Göttlichen Sein strebt. Der Begriff „Yoga“ entspringt der Sanskritwurzel „Yuj“, was verbinden und vereinen bedeutet.

In der Tradition ist damit das Verbundensein der Seele mit dem universellen Bewusstsein im Herzen gemeint.

HATHA-YOGA bedeutet die Harmonisierung von Körper & Geist zur Verwirklichung eines Gleichgewichts der vitalen Lebenskraft (HA) und der mentalen Energie (THA), welches zu einem ausgedehnten Bewusstsein führt.

Yoga schafft Verbundenheit

Yoga ist eine Lebenskunst und eine Lehre, welche durch die Harmonisierung von Körper, Geist und Seele den Menschen zu ganzheitlicher Gesundheit und Verbundenheit mit dem Kosmos führt. Auf dem Weg des Yoga können wir uns selbst und damit auch andere und das Leben besser kennenlernen und verstehen. Im Erkennen unserer Natur lernen wir, uns aus Identifikationen zu „ent-wickeln“. 

Sonjas Unterrichtsangebote für Einzelne und Gruppen basieren auf dem ursprünglichen Ziel des Yoga als spiritueller Weg der Selbst-Erkenntnis. Die Tradition wird in einer alltagsbezogenen Weise vermittelt, die heilsam, verständlich und beglückend zugleich ist. 

Hingabe, Praxis, Weitergabe und Bewahrung

Die Philosophie des Yoga-Weges wird seit Jahrtausenden von Mensch zu Mensch weitergegeben, um die darin enthaltenen zeitlosen Wahrheiten zu bewahren und zu verkörpern.

Ein Mensch ist in Harmonie – im EINKLANG mit sich, wenn er seinen einzigartigen Körper-Geist-Komplex in Liebe und Akzeptanz annehmen kann und erkannt hat, was es bedeutet, mit allem in dieser Welt wohlwollend verbunden zu sein.

Um alle Ebenen unseres Mensch Seins zu harmonisieren, werden im Yoga verschiedene Prinzipien geübt. Die Praxis intendiert, mehr Klarheit und Verantwortung dafür übernehmen zu können, wie und wofür wir unsere Energie und unsere Schöpferkraft einsetzen wollen. 

Yoga – Praxis erfahren

Sonjas Yoga-Unterricht in Theorie und Praxis ist gleichermassen geprägt von Philosophie, Asana-, Pranayama- und  Meditationspraxis. Prinzipien des Ayurveda – der Schwesternwissenschaft und Grundlage vom gesunden und glücklichen Leben – sind ebenso integriert.

Yogaübungen verleihen dem Körper Stärke, Stabilität und Flexibilität. Eine regelmäßige Übungspraxis schult den Geist in Achtsamkeit und schenkt emotionale Ausgeglichenheit und einen klaren Geist. Damit verhilft uns der Übungsweg zu ganzheitlicher Gesundheit.

Das Traditionelle Hatha Yoga ist ein Stil, der auf der tantrischen Philosophie beruht. Im Ganzheitlichen Hatha-Yoga werden die Asanas länger gehalten, so dass eine gute Ausrichtung entstehen und sich die energetische Wirkung auf Körper, Geist und das spirituelle Potenzial entfalten kann. 

Einzel und Gruppenunterricht 

„Sich in allem wiedererkennend, durchstrahlt ein Mensch die ganze Welt, mit einem Herzgeist voller Liebender Güte, Mitgefühl und Mitfreude,       in Gleichmut und in alle Richtungen.“

Buddha

X